Lange habe ich überlegt, was in mein Reisegepäck muss. Ich will immerhin ein Jahr unterwegs sein, und kann nicht einfach heimfahren und mir ein andere Jacke aus dem Schrank holen. Es darf nicht zu viel sein, sonst wird der Rucksack zu schwer. Es darf aber auch nicht zu wenig sein, ein spezielles Elektrogerät kriegst du unterwegs schwer zu kaufen oder es ist zu teuer.

Was soll an Kleidung, Medikamenten, elektronischen Zubehör mit? Welchen Rucksack wähle ich? Die Fotoausrüstung muss unbedingt mit, aber welches Objektiv, darf mit auf die Reise? Fragen über Fragen.

Jeder der länger verreist, kennt das Dilemma. Und am Schluss ist die Waage immer auf Anschlag. Am Anfang hatte ich satte 21 kg Gepäck am Rücken. Eindeutig zu viel. Mit der Kameraausrüstung ist es natürlich nicht möglich unter 15 kg zu kommen. Bis 18 kg konnte ich abspecken und da ist noch Optimierungspotential drinnen.

Als kleine Hilfestellung habe ich meine Packliste für euch zusammengestellt. Bei manche Produkten sind Affiliatelinks hinterlegt. Wenn ihr darüber irgendetwas einkauft, auch einen anderen Artikel als den angegebenen, bekomme ich eine kleine Provision. Du unterstützt damit die Arbeit an meiner Seite, für dich entsteht dadurch aber kein Nachteil.

Vorab muss ich klar stellen, daß es sich hierbei um eine subjektive Empfehlung handelt, die sich für mich bewährt hat. Die ultimative Packliste gibt es wahrscheinlich nicht, zu individuell sind die Ansprüche.

Ich brauche meine Yogamatte, ein anderer vielleicht seinen Tennisschläger. Wenn du etwas wirklich brauchst, einfach rein in den Rucksack, es wird Platz dafür sein.

Ich zeige dir hier, was ich in meinen Rucksack gestopft habe und warum ich mich dafür entschieden habe.

Meine Weltreisepackliste

Bekleidung:

Schwieriges Thema. Was soll ich anziehen. Zuerst muss du wissen wo es hingeht. Ist man in den Tropen unterwegs oder soll es in kühlere Gefilde gehen. Ich bereise auf meinem einjährigen Trip sowohl wärmere als auch kühlere Regionen. Von der Primaloftjacke bis zur Badehose reicht die Spannweite.

Die Art der geplanten Aktivitäten spielt eine wichtige Rolle bei der Auswahl der Kleidungsstücke und der Ausrüstung, wird es z. B.: ein Wanderurlaub, Badeurlaub oder ein Städtetrip.

Fährst du in die Tropen, ist es sinnvoll mehr leichte Kleidung, wie T-Shirts und Shorts einzupacken. Eine dünne lange Hose sollte auch im Gepäck sein, da manchen religiösen Stätten mit Shorts nicht betreten werden dürfen. Auch wenn du mal feiner Abendessen gehen möchtest, ist eine lange Hose von Vorteil.

Was die wenigsten bedenken, es gibt auch in den Tropen Plätze, wo es richtig kalt werden kann. In Südindien bekam ich das im gebirgigen Hochland von Kerala zu spüren, wo die Temperatur abends schon mal auf 5° C gefallen ist. Öffentliche Verkehrsmittel wie Busse und Züge werden in den Tropen gerne großzügig gekühlt. Draußen hat es über 35 ° im Bus 17 °. In diesen Fällen war ich froh, eine leichte Fleecejacke und eine Haube im Gepäck zu haben.

Packliste Bekleidung:

  • 1 Regenjacke Haglöffs ROC Sprint, mein jahrelanger Allroundregenschutz, auch bei Mountainbike- und Wandertouren getestet.
  • 1 Funktionshemd Salewa lang
  • 1 Funktionsshirt Norrona sehr angenehmes, leichtes Shirt
  • 1 Kurzarm Merino Shirt Icebreaker, aus natürlicher Merino Wolle, hält auch bei Nässe angenehm war
  • 4 T-Shirts
  • 2 Shorts
  • 1 Badehose
  • 1 Laufhose kurz (auch als Ersatzbadehose verwendbar)
  • 4 Unterhosen aus Funktionsstoff. Kannst du schnell auch am Zimmer waschen, trocknet sehr schnell.
  • 2 Paar Falke Merino Wandersocken
  • 2 Paar Funktionssocken
  • 2 Paar Sneakersocken
  • 2 Paar Wanderhosen mit abzippbaren Beinen. Es gibt keinen angenehmere Hose als die Fjällraven Cape Point
  • 1 Kappe als Sonnenschutz. In Vientiane verloren, aber es gibt überall auf der Welt Ersatz
  • 1 Haube aus Alpaca in Bolivien erstanden. Andere dünne Wollhaube tut es auch.
  • 1 Paar dünne Handschuhe
  • 1 Kopf-Halstuch der Marke Buff , als Sonnenschutz oder als Haube

Wanderbekleidung

Sollten Wanderungen am Plan stehen, ist natürlich die dementsprechende Ausrüstung mitzuführen und atmungsaktive Kleidung ist gefragt. Regenschutz ist sowieso nie verkehrt, siehe Bekleidungspackliste

Schuhe

Welche Schuhe müssen mit? In heißen Gebieten reichen Flipp Flops und Sandalen. Bei Wanderungen sind stärkeres Schuhe von Vorteil, als Schutz vor scharfkantigen Gräsern, spitzen Steinen und bissigen Tieren. Sportsneaker sind die Allrounder die man auch abends in der Bar anziehen kann.

Packliste Schuhe:

  • 1 Paar Wanderschuhe: Waldviertler Jaga der perfekte Allroundstiefel. Ich nutze die Boots seit Jahren zu wandern. Sie bieten auch bei Motorradtouren ein guter Schutz.
  • 1 Paar Laufschuhe: der Merell Vapor Glove 3 ist ein sehr leichter Barfusslaufschuh und auch als Sneakerersatz geeignet.
  • 1 Paar Sportsandalen: Keen Herren Clearwater CNX Sandalen, in Bangkok gekaufte, praktische, leichte Trekkingsandalen. Auch bei Bachdurchquerungen meine 1. Wahl
  • 1 Paar FlipFlop: Marke Fippers, werden aus Naturkautschuk hergestellt, gibt es aber leider nur in Südostasien.

Toilettartikel

ein aufhängbarer Kulturbeutel mit den notwendigsten Utensilien. Da auch unterwegs viel nachgekauft werden kann, macht es keinen Sinn Einwegrasierer oder Zahnbürsten auf Vorrat mitzunehmen. Statt Duschgel empfehle ich Seife. Ist besser für die Haut und die Umwelt. Wenn du die kleinen Hotelseifen nimmst, brauchst du weniger Platz im Kulturbeutel.

Packliste Toilettartikel:

  • Rasierschaum
  • Einwegrasierer
  • Zahnpasta
  • Seife: einfach praktischer als Duschgel, und auch viel umweltfreundlicher. Ich nutze hier die kleinen Hotelseifen die du in vielen Unterkünften bekommst
  • Sonnenschutz: je nach Empfindlichkeit
  • Mundwasser
  • Kulturbeutel

Medikamente

empfehle ich nur die notwendigsten mitzunehmen, da Medikamente weltweit gut zu bekommen sind und meist sogar billiger als bei uns.

  • Malariaprophylaxe
  • Wundsalbe
  • Kohletabletten
  • Durchfallmedikamente

Rucksäcke

Der Hauptrucksack ist ein großer Deuter Aircontact 70 + 15 wo ich meine gesamte Bekleidung, Schuhe, Stativ und Toilettsachen verstaue. Beim Transport wird der große Rucksack entweder im Gepäcknetz oder im Laderaum verstaut. Ich sichere ihn meist noch zusätzlich durch ein TSA Kabelschloss.

Als Zweit- bzw. Tagesrucksack verwende ich meinen 10 Jahre alten einem alten Vaude Bike Alpin Air. Das ist für mich der perfekte Allroundrucksack und ich verwende ihn sowohl beim mountainbiken, zum wandern und zum fotografieren. Unterwegs verstaue ich darin meine Wertgegenstände sowie Elektrogeräte und Dokumente, und lasse ihn nicht aus den Augen. Er passt auch gut ins Handgepäcksfach im Flugzeug. Für diesen über 10 Jahre alten Rucksack gibt es mittlerweile ein Nachfolgemodell.
Der Vaude ist ein wahres Platzwunder: ich verstaue darin mein Notebook, den Fotoapparat, das zweite Objektiv, meinen Amazon Kindle, meine Sony Kopfhörer, Brillen, Wertsachen und Dokumente.

Fotoausrüstung:

Elektronik

  • Smartphone:
  • Notebook:
  • Kopfhörer: Sony WH-1000XM3 Bluetooth Noise Cancelling Kopfhörer

Lesestoff

Sonstiges

  • Hüftgurt:
  • Ersatzbrille:
  • Kopfbedeckung
  • Reiseadapter:

Die Ausrüstungsliste ist nicht in Stein gemeisselt und wird von mir laufend ergänzt. Ein paar Sachen habe ich bereits nach Hause geschickt, ein paar unterwegs dazugekauft.

Was meinst du? Fehlt dir etwas auf der Liste? Wie sind deine Erfahrungen? Ich freue mich auf deine Anregungen im Kommentarfeld.

Diese Seite enthält Affiliate Links: Wenn du so einem Link folgst und das Produkt kaufst bzw. buchst, hilfst du mir, da ich eine kleine Provision dafür bekomme. Für dich entstehen dadurch keine Mehrkosten. Du unterstützt damit meine Arbeit an dieser Seite indem du meine Reisekasse aufbesserst, sodass ich weiterhin Geschichten und Bilder mit euch zu teilen kann. Selbstverständlich empfehle ich nur Produkte, dich ich selbst gekauft oder getestet habe.

Packliste für Weltenbummler
Tagged on:     

Martin Wieser

der Niederösterreicher hat mit 49 Jahren seinen Job gekündigt um mal ein Jahr die Welt zu erkunden. Er beschreibt und bebildert seine Erlebnisse auf dieser Seite und will vor allem eines: deine Reiselust wecken.

See all posts by martin-wieser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.